Finanz- und Börsenlexikon

"Wissen ist Macht" sagt der Volksmund seit Generationen. Nutzen Sie das unser Börsenlexikon um Ihr Finanzwissen zu ergänzen.



TecDax

Nachfolger des Nemax 50, dessen Berechnung Ende 2004 eingestellt worden ist. Der TecDax ist für Technologietitel reserviert. Er umfasst 30 Werte.


Technische Analyse

Die Technische Analyse versucht, aus dem vergangenen Kursverlauf eines Marktes, Wertpapiers oder sonstigen Wirtschaftsguts auf dessen zukünftige Entwicklung zu schließen und hiermit Kauf- und Verkaufssignale frühzeitig zu erkennen. Grob kann man zwischen der Chartanalyse und der Analyse Technischer Indikatoren unterscheiden.


Technische Indikatoren

Mit ihnen sollen Entwicklungen von Börsenkursen angezeigt und somit Kauf- und Verkaufsignale gegeben werden. Sie werden im Rahmen der technischen Analyse eingesetzt. Beispiele sind das Momentum, die Advance-Decline-Linie und gleitende Durchschnittslinien.


Termingeschäft

Geschäft in Wertpapieren, bei dem Kauf/Verkauf, Abschluss und Erfüllung zu verschiedenen Zeitpunkten, die außerhalb der üblichen Erfüllungsfristen liegen, erfolgen. Steht im Gegensatz zum Kassageschäft.


Thesaurierung

Thesaurierung ist die Nichtausschüttung von Gewinnen. Diese verbleiben im Unternehmen und werden bei Kapitalbedarf für Unternehmenszwecke verwendet. Auch die Wiederanlage von Erträgen aus Wertpapieren (Dividende) in neue Wertpapiere wird als Thesaurierung bezeichnet.


Trend

Ausdruck für die generelle Richtung der Entwicklung eines Börsenkurses. Besonders in der technischen Analyse hat der Trend eine Schlüsselfunktion inne.


Trendkanal

Begriff aus der technischen Analyse. Der Trendkanal ist die Kurszone zwischen der Unterstützungs- und der Widerstandslinie. V.a. früher galt ein Durchbruch durch den Trendkanal als Kauf- bzw. Verkaufssignal.


Triggerlinie

Trigger oder Triggerlinie (auch Nackenlinie genannt) ist ein Fachbegriff aus dem Bereich der technischen Analyse und bezeichnet eine Signallinie. Wird der Kurs einer Aktie getriggert, dann entsteht entweder ein Kauf- oder ein Verkaufssignal. Bei einer Kopf-Schulter-Trendwendeformation stellt sich beispielsweise die Nackenlinie (Sell-Triggerlinie) durch die Linie dar, die durch die beiden Zwischentiefs gezogen wird, die die Schultern mit dem Kopf verbindet.


Turnaround

Börsianer sprechen von einem Turnaround, wenn es einer Aktiengesellschaft nach schwachen Jahren wieder gelingt, ihre wirtschaftliche Lage deutlich zu verbessern. Zumeist wird als Turnaround die Rückkehr von der Verlust- in die Gewinnzone bezeichnet.