Finanz- und Börsenlexikon

"Wissen ist Macht" sagt der Volksmund seit Generationen. Nutzen Sie das unser Börsenlexikon um Ihr Finanzwissen zu ergänzen.



Amerikanische Option

Eine Amerikanische Option (American Style) ist eine Option, bei der der Inhaber jederzeit während der festgelegten Laufzeit sein Recht ausüben darf. Gegenteil: Europäische Option (European Style)


Europäische Option

Eine Europäische Option (European Style) ist eine Option, bei der der Inhaber nur am Ende der festgelegten Laufzeit sein Recht ausüben darf. Gegenteil: Amerikanische Option


Oligopol

Von altgriech. oligoi = "wenige" und polein = "verkaufen". Eine Marktsituation, in der für ein Gut nur wenige Anbieter (Angebotsoligopol) oder Nachfrager (Nachfrageoligopol) existieren. Vgl. Monopol.


Open Market

eit Oktober 2005 Name für den Freiverkehr an der Börse Frankfurt. Teilbereiche des Open Market sind der Entry Standard, das First Quotation Board und das Second Quotation Board.


Option

Im Wirtschaftsleben ist Option ein begrenztes Recht, ein nach Preis (Basispreis) und Angebotsmenge (Kontraktgröße) vom Geschäftspartner festgesetztes Vertragsangebot zeitlich befristet anzunehmen oder abzulehnen. Man unterscheidet Kaufs- und Verkaufsoption.


Optionsanleihe

Anleihe, bei der das Recht zum Erwerb von Aktien in einem von der Anleihe abtrennbaren Optionsschein, der selbständig gehandelt werden kann, verbrieft ist. Im Gegensatz zur Wandelanleihe wird die Optionsanleihe beim Erwerb der Aktien nicht gewandelt, sondern am Ende der Laufzeit zum Nennwert zurückgezahlt.


Optionsprämie

Geldbetrag, der vom Optionskäufer für das Optionsrecht an den Optionsverkäufer zu zahlen ist. Die Optionsprämie ist immer zu zahlen, also auch dann, wenn vom Optionsrecht kein Gebrauch gemacht wird.


Optionsschein

Ein Optionsschein (deutscher Begriff für Covered Warrant) verbrieft das Recht, nicht jedoch die Verpflichtung das entsprechende Underlying zu vorab festgelegten Konditionen zu kaufen (Call) bzw. zu verkaufen (Put).


Order

Bezeichnung für den Auftrag eines Kunden an seine Bank, Wertpapiere zu kaufen oder zu verkaufen.