Webinare für die HAC-Gemeinschaft

Webinare für die HAC-Gemeinschaft
Ganz entspannt: Michael Arpe voe seinem Computer beim Webinar

Man traf sich nicht beim Themenabend oder bei einem der Stammtische, sondern jeder saß daheim vor dem eigenen Computer. Arpe und sein Team hatten nämlich zu den ersten Webinaren geladen.

„Ich war anfangs schon ein bisschen aufgeregt“, verrät Michael Arpe, denn obwohl er bei den HAC-TopTagen immer vor vollem Haus spricht, „war es sehr ungewöhnlich, zu Menschen zu reden, die ich gar nicht sehen kann“, erklärt der HAC-Chef. Doch nach einigen technischen Anlaufschwierigkeiten wurde Arpe von Webinar zu Webinar immer sicherer und hatte sich schließlich „voll eingefunden“. Und so waren die meisten Rückmeldungen auch sehr positiv. 

An zwei Terminen berichtete Arpe ausführlich, wie die Strategie des HAC-Fonds „World Top-Investors“ aussieht. An den beiden anderen Tagen kam „Neues beim Hanseatischen Anleger-Club“ zur Sprache. „Aus technischen Gründen konnten unsere Zuschauer Herrn Arpe noch nicht sehen“, sagt Annika Elena Rückert, die für die Webinare zuständig ist. Doch das solle sich im neuen Jahr ändern, informiert die Assistentin der Geschäftsführung. Stattdessen sahen die Teilnehmer eine Powerpoint-Präsentation auf ihrem Bildschirm, die Arpe wie einen „normalen“ Vortrag präsentierte und erklärte. 

2013 wird noch eine Neuerung bringen: Die Geschäftsführer kommentieren per Video jeweils den letzten Anlagemonat. „Wir wollen bei Ihnen präsenter werden“, erklärt Michael Arpe die neue Offensive. „Wir wollen mehr denn je einlösen, was wir Ihnen versprochen haben: nämlich erklären, wie die Anlagewelt tickt!“